Jan

Tom Rob Smith

Autor Tom Rob Smith

Autor und Schriftsteller Tom Rob Smith; Foto: Scott McPherson, Wikimedia Commons

Tom Rob Smith ist ein britischer Drehbuchautor und Schriftsteller. Er wurde 1979 in London geboren und wuchst dort als Sohn einer Schwedin und eines Engländers auf.

Ausbildung in Cambridge und Italien

Der Autor studierte am St. Johns College in Cambridge, wo er im Jahr 2001 seinen Abschluss machte. Er erhielt anschließend Förderung durch das Harper-Wood-Studentship und studierte ein Jahr Kreatives Schreiben an der Parvin Universität in Italien. Nach seinem Aufenthalt in Italien war er zunächst als Drehbuchautor tätig. Für die BBC entwickelte er in Phnom Penh die erste kambodschanische Seifenoper.

Leo-Demidow-Trilogie

Im Jahr 2008 veröffentlichte Smith seinen ersten Roman mit dem Titel „Kind 44“. „Kind 44“ ist der Beginn einer Trilogie um den MGB-Agenten Leo Demidow. Für den Roman erhielt Tom Rob Smith verschiedene Nominierungen und Auszeichnungen wie den Ian Fleming Steel Dagger, den Waverton Good Read Award und den Galaxy Book Award. Der Thriller wurde mittlerweile in 36 Sprachen übersetzt. 2009 folgte mit „Kolyma“ der zweite Teil der Trilogie und 2011 rundete der Autor die Trilogie mit „Agent 6“ ab. Die drei Romane spannen einen Bogen um mehrere Jahrzehnte im Leben des Agenten Leo Demidow ebenso wie um die Geschichte Russlands bis in die 1980er Jahre.

Fiktion und Realität

Smith bezieht sich in vielen Aspekten seiner Romane auf reale Ereignisse. Die Mordserie seines Erstlingswerkes basiert auf den Gewalttaten des russischen Serienmörders Andrei Chikatilo. Als Vorlage für den amerikanischen Musiker Jesse Austin in „Agent 6“ diente der Musiker und Bürgerrechtler Paul Robeson. So verbindet Tom Rob Smith in seinen Werken reale, historische Aspekte mit fiktionaler Geschichte.

Derzeit lebt Tom Rob Smith mit seinem Lebenspartner Ben Stephenson in London und arbeitet an einem neuen Kriminalroman.

Leave a Reply